Navigation
Weiter zum Inhalt

HISlive

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren Sie alle wissenswerten Neuigkeiten über das Softwarehaus der Hochschulen. Vom anstehenden Release über unsere Veranstaltungen bis hin zu sonstigen Entwicklungen.

Virtuelle Generalversammlung unterstreicht die wichtige Rolle von HIS bei der digitalen Transformation

Die zwölfte Generalversammlung der HIS eG fand am 12. November 2021 zum zweiten Mal in Folge virtuell statt. Dank der bewährten Konferenztechnik konnte das zentrale Organ der HIS eG sich intensiv austauschen, Abstimmungen durchführen und ein neues Aufsichtsratsmitglied wählen. Mit der Vorstellung zu Konzepten zum Vorantreiben der Digitalisierung und der Strategie vor allem in Bezug auf Hochschul- ERP und GX-Campus standen zahlreiche Themen rund um das Softwarehaus der Hochschulen auf der Agenda.

Nicht nur bei der Veranstaltungsform spielte die Corona-Pandemie eine wesentliche Rolle. In den Berichten von Vorstand und Aufsichtsrat stand der Umgang mit den neuen Herausforderungen im Fokus. Die digitale Transformation an den Hochschulen erhält durch Corona eine noch stärkere Bedeutung. Die HIS eG sieht sich selbst als Begleiterin und Beraterin der Hochschulen bei der Gestaltung innovativer digitaler Workflows. Die Digitalisierung bietet Hochschulen die Chance, Abläufe digital umzusetzen und zu optimieren. Diesen Prozess unterstützt HIS aktiv mit erweiterten und neuen Produkten sowie Dienstleistungen. Auch die Vertreter:innen der Hochschulen sehen HIS in einer zentralen Rolle bei der Umsetzung der digitalen Herausforderungen.

Nach der bereits abgeschlossenen technischen Umsetzung des Studenten-Meldeverfahrens SMV setzt HIS bereits die Anforderungen des Online-Zugangsgesetzes (OZG) um und ist aktives Mitglied in verschiedenen Projekten und Initiativen. 

Mit der Vorstellung einer Strategie für das Hochschul-ERP zeigte sich die wachsende Bedeutung des hochschulspezifischen Ressourcenmanagements. Der zukünftige Fokus liegt auf dem Ausbau Beratungsleistungen und dem Projektgeschäft sowie der Erweiterung von Funktionen und Workflows. Technisch sollen hierzu bis 2030 alle QIS-Komponenten auf HISinOne-Technologie umgestellt werden. Basis für die genutzten Daten soll eine ERP-Datenbank sein während die Synergien zwischen Hochschul-ERP und HISinOne weiter ausgebaut und genutzt werden sollen. Der technische Ausbau geht mit einer personellen Aufstockung für die Bereiche Produktmanagement und Entwicklung einher.

Der Vorstand stellte zudem Pläne zur mittelfristigen Ablösung der GX-Campusmodule vor. Ein sicherer technischer Betrieb der „alten“ Software erfordert einen immer größeren Aufwand und wird auf Dauer nicht mehr sicherzustellen sein. Bei der Umsetzung der ersten Anforderungen des OZG zeigt sich bereits, dass die Grenzen des Möglichen erreicht sind. Darüber hinaus werden für die Wartung und Pflege der Software zunehmend Ressourcen gebunden. Unter Berücksichtigung der aktuellen HISinOne-Projekte sollen die Weiterentwicklung, Wartung und Support für die Module sukzessive eingestellt werden.

Die HIS eG freut sich, Prof. Dr.-Ing. Karin Vosseberg von der Hochschule Bremerhaven als neues Aufsichtsratsmitglied zu begrüßen. Sie tritt die Nachfolge von Dr. Marina Schlünz an und wird das Kontrollgremium der HIS eG in Zukunft tatkräftig unterstützen.



News als RSS-Feed abonnieren

Verpassen Sie keine Newsmeldung und abonnieren Sie unseren RSS-Feed!

https://his.de/hislive/rss.feed