HIS-Software bereit für Novellierung des HStatG Mehr

IT-Lösungen für Hochschul-Management. mehr

Akteurbasiertes Campus-Management.

DoSV-Anbindung mit HIS-Software Mehr

Das Softwarehaus für Hochschulen.

Als Genossenschaft gemeinsam stark.

HIS unterstützt die Hochschulen mit professioneller Software dabei, die Anforderungen einer sich permanent wandelnden Hochschulwelt zu bewältigen. Wir beantworten Ihnen gerne Fragen zur idealen Lösung für Ihre Hochschule und zur Mitgliedschaft in der HIS-Genossenschaft.

HISinOne ist nicht einfach nur ein Softwaresystem, mit dem Hochschulen ihre administrativen Prozesse
optimieren können, sondern es ermöglicht ihnen, ihre Organisationsprozesse grundsätzlich zu erneuern.

Wenn eine Hochschule sich dazu entschließt, ihre Campus-Management-Software zu erneuern, ermöglicht ihr dies zugleich, sich mit den bisher gewachsenen Managementprozessen – insbesondere mit Blick auf den Student-Life-Cycle – auseinanderzusetzen und den neuen Herausforderungen anzupassen.

Die Module SVA, FSV und GX-Campus bieten seit Jahren bewährte Lösungen für alle Geschäftsbereiche einer Hochschule. Die Hochschulen können auch in Zukunft auf ihre gewohnten Systeme zählen: SVA und FSV werden dauerhaft fortentwickelt und gepflegt, GX-Campus noch für eine Übergangszeit für eine geregelte Migration zu HISinOne.

Mit HISPRO bietet HIS einen Service an, der es Hochschulen ermöglicht, über das Internet HIS-Module auf von HIS administrierten und betriebenen Servern zu nutzen. HISPRO-Dienste bestehen darin, dass HIS-Module und dazugehörige Datenbank in einer leistungsfähigen Hard- und Softwareumgebung bei HIS installiert, konfiguriert, betrieben und gewartet werden.

Studienplatzvergabe mit DoSV-Anbindung

Selbstverständlich ist eine Anbindung der HIS-Software an das DoSV möglich. Aktuell nehmen bereits rund 60 Hochschulen mit HIS-Software am DoSV teil. Dabei können Sie in der Regel Ihre vorhandenen HIS-Module weiter nutzen.

Informationen zu den neuen Releasezeiten ab 2017

Im Zuge der kontinuierlichen Verbesserung unserer Software im Sinne der Hochschulen werden die Arbeitsabläufe in den Bereichen Produktentwicklung und Qualitätssicherung stetig analysiert und effizienter gestaltet.

Durch eine Umgestaltung der internen Abläufe erzielen wir zukünftig 

  • eine verbesserte Software-Qualität

  • eine Reduzierung von Hot-Fixes

  • eine Optimierung interner Prozesse

  • eine Vermeidung von Auslastungsspitzen

  • eine gesteigerte Effizienz im Freigabeprozess

Hochschulen profitieren hierdurch von einer Steigerung der Software-Qualität zum Releasezeitpunkt.

Diese Umstellung erfordert jedoch auch eine Verschiebung der bislang genutzten Releasetermine: Daher werden  ab 2017 werden die neuen Versionen von HISinOne und GX/QIS jeweils zum 1. Juni und zum 1. Dezember freigegeben.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.