HIS-Software bereit für Novellierung des HStatG Mehr

IT-Lösungen für Hochschul-Management. mehr

Akteurbasiertes Campus-Management.

DoSV-Anbindung mit HIS-Software Mehr

Das Softwarehaus für Hochschulen.

Als Genossenschaft gemeinsam stark.

HISinOne im hohen Norden – erfolgreiche Produktivsetzung an der Universität Kiel

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) schafft mit der Einführung von HISinOne eine zukunftssichere Basis für ihr Campus-Management. Mit der Produktivsetzung von HISinOne-APP im Jahr 2013 und HISinOne-STU im Jahr 2015 konnte die Hochschule neben Bewerbungsmanagement und Studienplatzvergabe auch das Studierendenmanagement erfolgreich umstellen.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist die einzige Volluniversität und das wissenschaftliche Zentrum von Schleswig-Holstein. Mehr als 25.000 junge Menschen studieren und rund 2.000 Wissenschaftler/-innen lehren und forschen an der CAU. Von Agrarwissenschaften bis Zahnmedizin bildet die Universität in derzeit 185 Studiengängen und zirka 80 verschiedenen Fächern aus. Zu den vier Gründungsfakultäten Theologie, Recht, Medizin und Philosophie kamen seit 1665 vier weitere hinzu: Natur- und Geisteswissenschaften, Wirtschaft, Agar- und Ernährungswissenschaft sowie Technik.

„Ziel des Campus-Management-Projektes ist es, die Servicequalität für Studierende zu erhöhen und die Verwaltung unserer Universität mit einer homogenen IT-Basis zukunftssicher zu gestalten“, berichtet Sören Lorenz, Leiter des Rechenzentrums an der CAU. „Bewerbung, Immatrikulation und die weitere hochschulinterne Verarbeitung der Studierendendaten erfolgen bereits über unser HISinOne-Portal.“
Die CAU entschied sich für eine schrittweise Einführung der verschiedenen HISinOne-Produktbereiche. So wurde seit Juni 2013 mit HISinOne-APP das Bewerbungsmanagement sowie die Studienplatzvergabe umgestellt. Parallel erfolgte die Vorbereitung für die Einführung des Studierendenmanagements mit HISinOne-STU, das im Dezember 2015 in den Live-Betrieb genommen wurde.

Das Projektteam der CAU war verantwortlich für die Analyse und Aufbereitung der hochschulinternen Prozesse und für die Datenbereinigung im Vorfeld der HISinOne-Einführung. Regelmäßige fachliche Unterstützung erhielt das Team von den Fachberatern der HIS eG. Eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie ein regelmäßiger Austausch sorgten für einen kontinuierlichen und reibungslosen Fortschritt während der Umstellung sowie während der laufenden Nachbereitungsphase.

„Das große Engagement der Hochschul-Ansprechpartner und die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der CAU haben maßgeblich zum Gelingen des Projekts beigetragen“, erläutert Dr. Verena Konz, Projektleiterin bei der HIS eG. „Wir freuen uns, dass die Universität zukünftig auch als Pilothochschule für eine BI-light-Einführung zur Verfügung steht“.

BI-light beinhaltet als Basisversion der komplexen HISinOne-BI alle Funktionen zur Erhebung und Auslieferung der Studierendendaten für die amtliche Statistik gemäß dem novellierten Hochschulstatistikgesetz. Die CAU wird als Pilothochschule diese Daten erheben und ausliefern. Die Erfahrungen werden direkt mit dem BI-Team der HIS eG analysiert und fließen in die weitere Entwicklung und Optimierung des Produkts ein. So profitieren alle Hochschulen innerhalb der HIS eG von dem Pilotprojekt an der CAU und den anderen beteiligten Hochschulen.

Website der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel: 
www.uni-kiel.de

Fotos auf dieser Seite:  Jürgen Haacks / Uni Kiel