HIS-Software bereit für Novellierung des HStatG Mehr

IT-Lösungen für Hochschul-Management. mehr

DoSV-Anbindung mit HIS-Software Mehr

Das Softwarehaus für Hochschulen.

Als Genossenschaft gemeinsam stark.

 

Architektur

Serviceorientierte Architektur ist ein modernes Management- und Softwarearchitekturkonzept, das die Leistungsfähigkeit von Software erhöht. Es basiert auf den folgenden Prinzipien:

  • Trennung von Präsentation, Geschäftslogik und Datenhaltung
  • Definition von Geschäftsprozessen, Schnittstellen und Standards
  • Kopplung wieder verwendbarer Softwarebausteine (Services), die diese Standards und Schnittstellenspezifikationen erfüllen durch eine sogenannte "Orchestrierungsschicht"

Für HISinOne bedeutet dies: Die Geschäftslogik von HISinOne wird überwiegend in Form von "Services" angeboten. "Services" sind relativ unabhängige Softwarekomponenten, die von der darüber liegenden "Orchestrierungsschicht" so miteinander gekoppelt werden, dass sie einen Geschäftsprozess abbilden. Was Nutzer(innen) bei der Interaktion mit der Software "sehen", das HISinOne-Portal, ist die sogenannte "Präsentationsschicht". Jene ermöglicht Nutzerinnen und Nutzern den Zugriff auf die angebotenen Dienste, die von der Orchestrierungsschicht zu einem ganzheitlichen System zusammengestellt wurden. Dieses Verfahren bietet zahlreiche Vorteile:

  • Die Dienste, die eine Hochschule anbietet - Zulassung, Prüfung, Buchausgabe usw. - wird unter einem einheitlichen Webportal zusammengefasst.
  • Neue Dienste und Fremdsysteme, etwa E-Learning-Plattformen können leicht integriert werden.
  • Angebotene Services interagieren miteinander und können zu jeder Zeit an jedem Ort verwendet werden.
  • Anpassungen an geänderte Anforderungen lassen sich leichter und schneller vornehmen