HIS-Software bereit für Novellierung des HStatG Mehr

IT-Lösungen für Hochschul-Management. mehr

DoSV-Anbindung mit HIS-Software Mehr

Das Softwarehaus für Hochschulen.

Als Genossenschaft gemeinsam stark.

 

Migration

Ein wesentlicher Bestandteil von HISinOne ist ein neues gemeinsames Datenmodell, das die bisher auf verschiedene Datenbanken verteilten Daten, die sich jeweils auf Teilaspekte der Hochschulverwaltung beschränkten, redundanzfrei zusammenführt.

Für das neue Datenmodell wurden bestehende Lösungen nicht einfach "über Bord geworfen", sondern modernisiert und ergänzt. Daten aus bestehenden HIS-Anwendungen können mit den enthaltenen Prüf- und Migrationsroutinen in das neue Datenmodell übertragen werden:

  • Bestandsdaten werden via XML und XSLT-Transformation in das neue Datenmodell übertragen.
  • Die Datenmigration kann schrittweise erfolgen, Daten werden dabei nicht verdoppelt, sondern aktualisiert.
  • Die Datenmigration wird bei HIS täglich unter realistischen Bedingungen getestet.
  • Ein Objekt der realen Welt, beispielsweise eine Person, kann zuvor eine eigenständige Existenz in unterschiedlichen Datenquellen gehabt haben: So kann etwa ein Professor vorgekommen als:
  • Beschäftigter in der Datenbank SVA
  • Prüfer in der Datenbank SOSPOS
  • Lehrperson in der Datenbank LSF

In der HISinOne-Datenbank wird dieser Professor nur einmal vorkommen, dabei werden ihm alle unterschiedlichen Attribute zu seinen jeweiligen Funktionen zugeordnet sein. Ändert sich nun etwa seine Anschrift, muss diese Information nur in einer Datenbank aktualisiert werden.