HIS-Ressourcenmanagement

Von Finanz- und Personalmanagement bis zum Hochschul-ERP

Das bewährte HIS-Ressourcenmanagement ermöglicht zahlreichen deutschen Hochschulen eine effiziente und zuverlässige Finanz- und Personalverwaltung. Auch für die Verwaltung ihrer Räume und Gebäude setzen viele Hochschulen auf HIS-Lösungen.

Die Kombination der hochschulspezifischen Funktionendes HIS-Ressourcenmanagements mit Online-Funktionen, Workflow-Komponenten den offenen Schnittstellen und der Anbindung an das Dokumentenmanagement, bildet ein leistungsfähiges Hochschul-ERP-System.

Das Hochschul-ERP erfüllt die Anforderungen, die von Seiten der Hochschulen und des Gesetzgebers an eine ERP-Lösung gestellt werden:

Abbildung und Unterstützung

  • aller gesetzlichen Anforderungen in Hinblick auf steuerliche, handels-, beihilfe-, vergabe- und  haushaltsrechtlicher Belange
  • des betrieblichen Rechnungswesens (Buchführung, Jahresabschlüsse, Kosten- und Leistungsrechnung)
  • der webbasierten Erstellung statistischer Auswertungen in Echtzeit
  • von Budgetierung und mittelfristiger Finanzplanung
  • des Controllings anhand automatisierter elektronischer Berichtedes hochschulspezifischen Projektmanagements (inkl. Forschung)

Das Hochschul-ERP beinhaltet zudem

  • standardisierte Schnittstellen zu weiteren IT-Systemen und damit eine Integration in die IT-Struktur der Hochschule
  • das Einlesen von Gehalts- und Bezüge-Abrechnungen
  • die umfängliche Unterstützung aller Kassenvorgänge
  • ein effizientes Rechte- und Rollenkonzepts zur Umsetzung der arbeitsteiligen Prozesse und Informationsbedürfnisse

Zusätzliche Vorteile des Hochschul-ERP

  • Spezialisierung auf die Anforderungen sämtlicher Hochschularten
  • Direkte Anbindung an das Campus- und Forschungsmanagement
  • Beibehaltung bestehender Systeme und Infrastruktur
  • Weiterentwicklung derFunktionen gemeinsam mit den Hochschulen

Funktionen und Möglichkeiten

Das Hochschul-ERP vereint die Vorteile des Finanzmanagements (HIS-FSV) und des Personalmanagements (HIS-SVA) mit weiteren Produkten der HIS-Familie. Zusätzlich zu den Kern-Funktionalitäten kann eine einfache Anbidung an die Business Intelligence, das Campus- und das Forschungsmanagement geschaffen werden.

Umfangreiche Funktionen, Workflow-Komponenten sowie definierte Standardschnittstellen zu Dokumenten-Management-Systemen bilden die Grundlage für eine umfängliche Einbindung in die gesamte IT-Landschaft der Hochschulen und adressieren so die Herausforderungen der Hochschulen in Bezug auf eine zunehmende Digitalisierung in allen Hochschulprozessen.

Beispiele für Möglichkeiten des Personalkostenmanagements innhalb des Hochschul-ERP

Beispiele für Möglichkeiten des Personalkostenmanagements innhalb des Hochschul-ERP

  • Kalkulieren von Personalkosten für alle Personalkategorien (Hilfskräfte, Lehrbeauftragte, Beschäftigte; etc.)
  • Kontieren der kalkulierten Personalkosten
  • Festlegen der kalkulierten, kontierten Personalkosten in HIS-FSV
  • Importieren und Kontieren von Personalkosten von der Bezügestelle
  • Buchen der importierten, kontierten Kosten, automatisches Auflösen von Festlegungen

Auch hierbei werden die Belange eines kaufmännischen Rechnungswesens aus dem System mit bedient: Unterschiedliche Bezügebestandteile können automatisiert den entsprechenden Sachkonten des kaufmännischen Rechnungswesens zugewiesen und automatisch dort gebucht werden

3-Sichten-Modell der Finanzrechnungen

3-Sichten-Modell der Finanzrechnungen

Ein 3-Sichten-Modell auf die Finanzrechnungen ermöglicht es, aus den Ein- und Auszahlungen der kameralen Haushaltsführung heraus parallel und automatisch sowohl die Grundlagen für Aufwands- und Ertragsbuchungen im Rahmen einer Kosten- und Leistungsrechnung zu generieren als auch notwendige Ergänzungsbuchungen für eine kaufmännische Finanzbuchhaltung durchzuführen.

Im Ergebnis entstehen hieraus alle für einen sowohl handelsrechtlichen als auch steuerrechtlichen Jahresabschluss notwendigen Informationen und Berichte direkt aus dem integrierten Gesamtsystem.


Zukunftssicher und kontinuierlich weiterentwickelt

Das Hochschul-ERP spielt in der zukünftigen strategischen Ausrichtung der HIS eG eine bedeutende Rolle. Ziel ist es, dauerhaft ein Produktportfolio anzubieten, welches den Ansprüchen an ein modernes und speziell auf die Hochschulprozesse zugeschnittenes ERP-System genügt. Zusammen mit den Hochschulen, die schon heute die Lösungen für ein Hochschul-ERP-System mit HIS-Software nutzen, wird die HIS eG diese Funktionen inhaltlich und technologisch weiterentwickeln und damit auch die zukünftigen Anforderungen einer zunehmenden Digitalisierung der Verwaltungsprozesse erfüllen.

Ausbau der Online-Funktionen

Dem zunehmenden Bedarf an Online-Funktionalitäten wird die HIS eG im ersten Schritt durch eine Modernisierung der bestehenden Selbstbedienungsfunktionen auf Basis von REST-Schnittstellen und Angular-Oberflächen nachkommen. Neuentwicklungen für die dezentrale Nutzung erfolgen direkt innerhalb der aktuellen Technologien. Sämtliche Weiterentwicklungsplanungen erfolgen stets gemeinsam mit den Gremien der Genossenschaft und damit ausschließlich und speziell entlang der Anforderungen der Hochschulen.


Weitere Informationen und Ansprechpartner

Sie möchten mehr zum HIS-Ressourcenmanagement erfahren? Gern zeigen wir Ihnen, von welchen Lösungen im Finanz-, Personal- oder Gebäudemanagement Ihre Hochschule profitiert. Selbstverständlich präsentieren wir Ihnen ausführlich die Vorteile des Hochschul-ERP - speziell für Ihre Anforderungen.

Unser Account-Management steht Ihnen gern zur Verfügung:

E-Mail: customer[at]his.de

Telefon: + 49 (0)511 1220 555