IT-Lösungen für Hochschulmanagement. mehr

Das Softwarehaus der Hochschulen.

Als Genossenschaft gemeinsam stark.

50 Jahre im Dienst der Hochschulen

Seit 50 Jahren unterstützt die heutige HIS Hochschul-Informations-System eG deutsche Hochschulen bei der Optimierung ihrer Verwaltungsprozesse. Heute nutzen rund 80% der deutschen Hochschulen HIS-Software für ihr hochschulspezifisches Campus- und Ressourcenmanagement. Innovative Entwicklungen entsprechend der Anforderungen aus den Hochschulen sowie die kontinuierliche Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen zeichnen das „Softwarehaus der Hochschulen“ seit 50 Jahren aus.

HIS wurde im Jahr 1969 durch die Stiftung Volkswagenwerk ins Leben gerufen. Ziel der Gründung war es, den deutschen Hochschulen für ihre Planung und Entwicklung eine valide Datenbasis zur Verfügung zu stellen. Aus dem Unternehmen mit damals 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat sich in den vergangenen 50 Jahren der führende Anbieter für Softwarelösungen in der Hochschulverwaltung entwickelt. Im historischen Anzeiger-Hochhaus in Hannover sorgen heute rund 300 Beschäftigte für optimale Verwaltungsabläufe an dem Großteil der deutschen Hochschulen.

Seit fünf Jahren fungiert HIS als Genossenschaft, deren Mitglieder die Hochschulen sind. Diese Gesellschaftsform ermöglicht einen engen Dialog und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. „Seit Gründung zeichnet HIS eine tiefgehende Kenntnis der Hochschulprozesse aus. Über die Jahrzehnte hat sich ein beidseitiges Vertrauen entwickelt, von dem in der Genossenschaft sowohl HIS als auch die Hochschulen profitieren“, erläutert Prof. Dr. Thomas Walter, Vorstandsvorsitzender der HIS eG.
HIS-Software ist seit der Einführung des ersten „Studierendenoperationssystems“ im Jahr 1971 an Hochschulen im Einsatz. Die Entwicklung der Hochschulverwaltung hin zum modernen PC-Arbeitsplatz hat HIS durch die Jahrzehnte begleitet. Von den ersten Arbeitsplatzrechnern über die Einführung von Windows-PCs bis hin zur integrierten Webanwendung hat HIS-Software die verschiedenen Verwaltungsprozesse unterstützt.

Die Expertise, die in den vergangenen 50 Jahren aufgebaut wurde, macht HIS heute zum Softwarehaus der Hochschulen. Hochspezialisierte, auf die Anforderungen der Hochschulen zugeschnittene Lösungen im Zusammenspiel mit einem fundierten Projektmanagement sorgen für einen großen Zuspruch. „HIS ist auf Hochschulen spezialisiert und versteht genau, wie Hochschulen funktionieren“, weiß Jens Andreas Meinen, Aufsichtsratsvorsitzender der HIS eG. „Diese Spezialisierung macht HIS einzigartig und sorgt dafür, dass die entwickelten Lösungen auch wirklich im Hochschulalltag genutzt werden.“
Heute deckt HIS-Software mit dem webbasierten Campus-Management-System HISinOne die Kernprozesse an den Hochschulen ab. Der komplette Studienverlauf von der Bewerbung über die Veranstaltungsbelegung bis zur letzten Prüfung kann mit dem System abgebildet werden. Mehr als 200 Hochschulen nutzen HISinOne oder führen die Software aktuell ein.

Das Verständnis für die Hochschulprozesse, der Fokus auf die Anforderungen moderner Hochschulen und der Blick auf technische Trends haben maßgeblich zur 50-jährigen Erfolgsgeschichte von HIS beigetragen. Auch in Zukunft stehen für HIS daher die Hochschulen im Mittelpunkt. Mit dem kontinuierlichen Ausbau von HISinOne, dem Aufbau eines Forschungsmanagements und der Stärkung der Ressourcenverwaltung hat HIS den Grundstein für eine zukunftssichere Software gelegt. Auch personell ist HIS zukunftsorientiert aufgestellt: aus den zu Beginn 65 Beschäftigten sind rund 300 Expertinnen und Experten geworden, die für eine optimale Unterstützung der Hochschulen und für reibungslose Abläufe in der Geschäftsstelle sorgen.