HIS-Nutzertagung
Erfahrungen teilen - Neues entdecken

HIS-Nutzertagung Prüfungs- und Veranstaltungsmanagement

11. - 13. Mai 2020 | Bilderberg Bellevue Hotel Dresden


Schwerpunkte & Programm

  • Zahlreiche thematische Workshops, Vorträge, Open Space und Stammtische
  • Neues aus dem Praktikumsmanagement
  • Vorstellung der Neuerungen in den Sachbearbeitungsmasken im Prüfungsamt und zur Prüfungsplanung
  • Verbesserte Prozessunterstützung im Studiengangsmanagement
  • Erfahrungsberichte aus verschiedenen Hochschulen
  • Intensiver Austausch mit Anwender*innen aus anderen Hochschulen sowie dem HIS-Team.

Hinweis: Bitte nutzen Sie die Tastenkombination Strg+F5, um die Ansicht des PDFs zu aktualisieren. Das Programm bietet ausschließlich eine Voransicht und unterliegt möglichen Änderungen.


Den Austausch fördern

Was wir Ihnen neben dem Programm bieten

                                 

Barcamps zu verschiedenen
HISinOne-EXA - Themen

Aktive Pause -
Yoga im Garten
HIS-Stammtische -
Das große Palaver rund um
Ihre Themen

Thematische Programmübersicht HIS-Nutzertagung

Keynotes

  • (1) Die Zukunft aus „Zurück in die Zukunft“ ist jetzt!

    Im zweiten Teil der Filmtrilogie „Zurück in die Zukunft“ aus den 1980er-Jahren reist Marty McFly 30 Jahre in die Zukunft und zwar ins Jahr 2015. In der damals im Film dargestellten Zukunft gibt es z. B. das Hoverboard, ein schwebendes Skateboard. Autos können fliegen, der DeLorean wird mit Fusionsenergie angetrieben und die Wettervorhersage stimmt auf die Minute genau. Es sind aber eher die im Film nicht so spektakulär dargestellten Zukunftsvisionen, die tatsächlich in unseren Alltag eingezogen sind, wie zum Beispiel der Fingerprint-Scanner zum Öffnen der Haustür oder die Bildtelefonie. Hubert Zitt vergleicht in seiner Präsentation diese damaligen Zukunftsvisionen der Filmemacher mit dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik. Der Vortrag ist eine Mischung aus wissenschaftlichen Betrachtungen und anspruchsvoller Unterhaltung. Viele der Visionen aus dem Film sind mittlerweile Realität geworden, andere stehen kurz davor Realität zu werden. Zitt geht jedoch noch einen Schritt weiter und behauptet, dass einige Dinge aus der heutigen Zeit letztendlich aufgrund des Films entwickelt wurden. Dies zeigt, dass sich Wissenschaft und gute Science-Fiction gegenseitig inspirieren können.

    Montag, 14:15 - 15:15 Uhr
  • (2) Alltagsalgorithmen – wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert

    Der Einsatz Künstlicher Intelligenz bestimmt bereits heute unseren Alltag, oft ohne dass wir dies bemerken. Dieser Trend dürfte in der nahen Zukunft noch deutlich zunehmen. Daten und Algorithmen – und damit Computer, Maschinen und Roboter – werden die Bedingungen des unternehmerischen Erfolges wie auch das gesellschaftliche Miteinander maßgeblich bestimmen. Welche Chancen und welche Risiken leiten sich daraus ab? Und wie stellen wir die Weichen dafür richtig?

    Dienstag, 09:00 - 10:00 Uhr

HISinOne-EXA

  • (3) HISinOne-EXA Barcamp - Rund um das EXA-Einführungsprojekt

    Wir laden Sie herzlich zum interaktiven Austauschformat ein. Im Stile eines Barcamps diskutieren Sie in Gruppen Themen rund um Ihr EXA-Einführungsprojekt. Während kurzer Gesprächsrunden knüpfen Sie Kontakte zu anderen Anwender*innen und erörtern mit Unterstützung von HIS-Mitarbeiter*innen das Vorgehen bei spezifischen Fragestellungen wie zum Beispiel Projektmanagement, Prozesskettentest, Prozessberatung, usw. Die Themen der einzelnen Talkrunden werden zu Beginn der Veranstaltung gemeinsam festgelegt. Sie möchten eine bestimmte Fragestellung diskutieren? Senden Sie Ihren Themenvorschlag an nuta@his.de – gern berücksichtigen wir Ihren Input bei der Planung der Veranstaltung.

    Dienstag, 10:30 - 11:30 Uhr
    Dienstag, 12:00 - 13:00 Uhr

  • (4) HISinOne-EXA Barcamp - Rund um Studiengänge

    Wir laden Sie herzlich zum interaktiven Austauschformat ein. Im Stile eines Barcamps diskutieren Sie in Gruppen Themen rund um das Studiengangsmanagement. Während  kurzer Gesprächsrunden knüpfen Sie Kontakte zu anderen Anwender*innen und erörtern mit Unterstützung von HIS-Mitarbeiter*innen das Vorgehen bei spezifischen Fragestellungen wie zum Beispiel Curricula, Studiengangentwicklung, Migration, Datenqualität, Testkonzept, usw. Die Themen der einzelnen Talkrunden werden zu Beginn der Veranstaltung gemeinsam festgelegt. Sie möchten eine bestimmte Fragestellung diskutieren? Senden Sie Ihren Themenvorschlag an nuta@his.de – gern berücksichtigen wir Ihren Input bei der Planung der Veranstaltung.

    Dienstag, 14:30 - 15:30 Uhr
    Dienstag, 15:45 - 16:45 Uhr
    Dienstag, 17:15 - 18:15 Uhr

  • (5) HISinOne-EXA Barcamp - Rund um Termine und Leistungen

    Wir laden Sie herzlich zum interaktiven Austauschformat ein. Im Stile eines Barcamps diskutieren Sie in Gruppen Themen rund um die Planung von Veranstaltungen und Prüfungen sowie die Bearbeitung von Leistungsdaten. Während kurzer Gesprächsrunden knüpfen Sie Kontakte zu anderen Anwender*innen und erörtern mit Unterstützung von HIS-Mitarbeiter*innen das Vorgehen bei spezifischen Fragestellungen wie zum Beispiel Planung von Prüfungen und Veranstaltungen, Raumplanung, Anmeldung, Leistungsbearbeietung, usw. Die Themen der einzelnen Talkrunden werden zu Beginn der Veranstaltung gemeinsam festgelegt. Sie möchten eine bestimmte Fragestellung diskutieren? Senden Sie Ihren Themenvorschlag an nuta@his.de – gern berücksichtigen wir Ihren Input bei der Planung der Veranstaltung.

    Mittwoch, 09:00 - 10:00 Uhr
    Mittwoch, 10:30 - 11:30 Uhr

  • (6) Neuerungen für Sachbearbeiter*innen in der Prüfungsverwaltung

    Im Rahmen eines HIS-Workshops zur Verbesserung der Usability für Sachbearbeiter*innen in der Prüfungsverwaltung sind von den Teilnehmer*innen viele Verbesserungsvorschläge erarbeitet worden. Die ersten sind im Release 2019.12 umgesetzt worden. Darüber hinaus werden Ihnen hilfreiche Funktionen vorgestellt, die in den letzten Releases ebenfalls implementiert worden sind. So zeigen wir Ihnen wie Übernahmeregelungen für Leistungsübernahmen konfiguriert werden können und z.B. im Rahmen von Studiengangswechsel angewendet werden.

    Montag, 15:45 - 16:45 Uhr
    Dienstag, 14:30 - 15:30 Uhr

  • (7) Neuerungen für Planer*innen von Prüfungen und Veranstaltungen

    Die Planung von Veranstaltungen und Prüfungen gehört zu den wichtigsten Funktionen von HISinOne-EXA. In diesem Vortrag möchten wir Ihnen u. a. die neue Oberfläche zur Prüfungsterminbearbeitung vorstellen, die nunmehr in der aktuellen Version die bekannte Darstellung in HISinOne als Standard abgelöst hat. Erfahren Sie weiterhin etwas über die neuen Funktionen der Prüfungs- und Veranstaltungsplanung und wie Zeitslots Sie bei der konfliktfreien Planung von Prüfungen und Veranstaltungen unterstützen können.

    Montag, 17:15 - 18:15 Uhr
    Dienstag, 15:45 - 16:45 Uhr

  • (8) Neuerungen für Sachbearbeiter*innen aus der Studiengangsentwicklung

    Als Ergebnis eines HIS-Workshops zur Studiengangsentwicklung mit Hochschulbeteiligten stellen wir Ihnen die daraus resultierenden Neuentwicklungen vor. Hierzu zählen die freie Konfiguration der Statusausprägung an PO-Elementen, Erweiterung der Rollen- und Rechtekonfiguration, Funktionsweisen der neuen Bearbeitungsrolle sowie weitere Performance- und Usability Verbesserungen.

    Montag, 17:15 - 18:15 Uhr
    Mittwoch, 09:00 - 10:00 Uhr

  • (9) Neuerungen für Prüfer*innen, Lehrende und Prüfervertreter*innen

    Prüfer*innen sind aktiv an dem Prüfungsverwaltungsprozess beteiligt. Die Prüfungsämter sind dadurch entlastet und die Prüfer*innen haben ein sicheres Steuerungsinstrument, welches Ihnen erlaubt, die eigenen Prüfungen und die Fristen besser im Blick zu behalten. Im Release 2019.12 sind einige Neuerungen umgesetzt worden, die diese Prozesse optimieren bzw. besser abbilden.

    Der Vortrag bietet gezielte Einblicke in diesen Funktionen an:

    • Neue Rechte für Prüfer-Vertreter*innen
    • Bewertungsdauer
    • Meine Abschlussarbeiten
    • Klassenspiegel
    • Feldsetzungen
    • Montag, 15:45 - 16:45 Uhr
      Dienstag, 17:15 - 18:15 Uhr

       

  • (10) HISinOne aus Sicht der Studierenden

    Studierende sollen sich auf ihr Studium konzentrieren und nicht auf das "Drumherum". HISinOne bietet Ansichten, die Studierende effizient beim Erreichen ihrer Studienziele unterstützen und jederzeit einen Überblick über alle wichtigen Fakten ihres Studiums bieten. Neben dem Studienplaner, dem Vorlesungsverzeichnis sowie Studiengangs- und persönlichen Plänen, werden Ihnen weitere interessante und hilfreiche Funktionen vorgestellt.

    Dienstag, 10:30 - 11:30 Uhr
    Mittwoch, 09:00 - 10:00 Uhr

  • (11) Organisation umfangreicher Wahlangebote durch "Große Wahlbereiche" in HISinOne

    In den meisten Studiengängen gibt es Wahlbereiche, in denen Studierende unter vielen Modulen frei wählen können. In dieser Veranstaltung bieten wir Ihnen einen Einblick in die Abbildung großer Wahlbereiche in HISinOne-EXA. Dabei werden Aspekte wie das Anmelden von Wahlprüfungen als Studierender sowie das Verwalten und Aktualisieren von Wahlbereichen betrachtet.

    Dienstag, 10:30 - 11:30 Uhr
    Mittwoch, 10:30 - 11:30 Uhr

  • (12) HISinOne-EXA: Zeiträume und deren Organisation

    Sehr viele Funktionen in HISinOne-EXA sind abhängig von einem Zeitraum, andere wiederum benötigen den Bezug zu einem bestimmten Semester. Hierzu müssen sowohl globale als auch funktionale Zeiträume angelegt und gepflegt werden. In dieser Veranstaltung erhalten Sie Informationen zur Abgrenzung von globalen und funktionalen Zeiträumen sowie einen Überblick über die Möglichkeiten zur Organisation dieser Zeiträume.

    Montag, 17:15 - 18:15 Uhr
    Dienstag, 12:00 - 13:00 Uhr

  • (13) Neuerungen in der Praktikumsverwaltung

    Das bestehende Praktikumsmanagement in HISinOne-EXA wird schrittweise erweitert. Die ersten neuen Funktionen werden in diesem Vortrag vorgestellt:

  • Administration von Praktikumsarten, die in einem späteren Schritt die Studierenden bei der Auswahl von Praktikumsstellen im Rahmen der Online-Anmeldung unterstützen sollen
  • Praktikumschecks, die die Prozesse der Genehmigung und Bewertung für die Praktikumsmanager unterstützen
  • Einzelfallbearbeitung von Praktikumsleistungen pro Studierendem/ pro Person, die gemäß der Zuständigkeiten über eine neue Bearbeitungsoberfläche angeboten wird

    Weiterhin möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick über konkrete Anforderungen an fertige Fachdesigns geben und die weitere Entwicklungsplanung vermitteln.

    Montag, 15:45 - 16:45 Uhr
    Dienstag, 12:00 - 13:00 Uhr

  • (14) Neue Detaillierte Raumsuche - ein Prototyp

    Es gibt viele verschieden Anforderung und Erweiterungswünsche, mit denen die bisherige detaillierte Raumsuche an ihre Grenzen stößt. In diesem Vortrag möchten wir uns mit Ihnen gemeinsam den Prototypen zur Raumsuche im Kontext von Terminen anschauen und in einem interaktiven Austauschformat über Vorteile, Nachteile und Ergänzungen diesbezüglich sprechen.

    Dienstag, 14:30 - 15:30 Uhr
    Dienstag, 15:45 - 16:45 Uhr

  • (15) Systemakkreditierung: Hochschulinterne Qualitätssicherung in HISinOne

    Immer mehr Hochschulen in Deutschland sind mittlerweile für Studium und Lehre systemakkreditiert. Das dafür notwendige hochschulinterne Qualitätssicherungssystem zur Weiterentwicklung oder Neueinrichtung von Studiengängen profitiert dabei von einer technischen Unterstützung seiner Prozesse. Wie das QS-System der Hochschulen und die Systemunterstützung von HISinOne-EXA dabei zusammenspielen können ist Inhalt dieses Vortrags.

    Montag, 17:15 - 18:15 Uhr
    Mittwoch, 10:30 - 11:30 Uhr

  • (18) 8 Jahre Veranstaltungsmanagement an der Uni Freiburg

    Von sieben Veranstaltungen im pilotierenden Studiengang zum Wintersemester 2011 bis über 5.000 Veranstaltungen im Sommersemester 2020 - die Umstellung auf HISinOne führte zu einigen gravierenden Änderungen in der Veranstaltungsorganisation. Wie sollen Veranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis präsentiert werden? Wie sehen die Studierenden Veranstaltungen in vielfältigen Funktionen wie Studienplaner, Stundenplan, Studiengangsplan und Veranstaltungssuche? Wie werden interne Veranstaltungen oder Besprechungen organisiert? Es werden die praktischen Erfahrungen aus acht Jahren präsentiert.

    Montag, 15:45 - 16:45 Uhr
    Mittwoch, 10:30 - 11:30 Uhr

  • (19) Dezentrale Prüfungsverwaltung mit HISinOne: 7 Jahren praktischer Betrieb an der Uni Freiburg

    Die Uni Freiburg berichtet von den vielfältigen Herausforderungen, aufgetretenen Problemen und deren Lösungen, die bei der Einführung der Prüfungsverwaltung in HISinOne aufgetreten sind. Wie verändert sich das Arbeiten für die Sachbearbeitung? Wo liegen die Tücken beim Umbuchen und Anerkennen? Wie wird mit plötzlich geänderten Prüfungsordnungen umgegangen? Wie wird auf das schnell anwachsende Regelwerk reagiert? Wie bekommt die Universität Freiburg die steigende Flut an Bescheiden, Zeugnissen etc. in Griff?

    Dienstag, 12:00 - 13:00 Uhr
    Dienstag, 15:45 - 16:45 Uhr

  • (20) Integrierte Prüfungsverwaltung: Kopplung zwischen Prüfungen und Veranstaltungen an der Uni Freiburg

    An der Universität Freiburg gibt es inzwischen 400 abgebildete Prüfungsordnungen in HISinOne. Prüfungen und Studienleistungen werden in der Regel nicht polyvalent genutzt, sondern über die Kopplung mit Lehrveranstaltungen synchronisiert. Welche Auswirkungen hat diese Methode? Was sind die Vorteile und Nachteile? Wann ergibt es Sinn die Kopplung anzuwenden?

    Dienstag, 14:30 - 15:30 Uhr

  • (28) Unterrichtsansprüche für Musikhochschulen verwalten

    Die Erzeugung und Verwaltung der Unterrichtsansprüche der Studierenden für Einzel- und Gruppenunterrichte ist eine spezielle Anforderung der Musikhochschulen. Seit der Version 2018.12 unterstützt HISinOne diese Funktionalität. In diesem Vortrag präsentieren wir Ihnen die Nachfolge von QISBEL.

    Dienstag, 17:15 - 18:15 Uhr
    Mittwoch, 10:30 - 11:30 Uhr

  • (49) Belegung und optimale Verteilung von Veranstaltungen an der HS Fulda

    Bei der Einführung des Veranstaltungsmanagements an der Hochschule Fulda war gewünscht, eine hochschulweite Belegung und anschließende zeitgleiche Verteilung in HISinOne durchzuführen. Um dabei nicht auf eine möglichst optimale Verteilung mit Prioritäten zu verzichten und die Wünsche der Fachbereiche besser beachten zu können, wurde ein zusätzliches, aus der Wirtschaft bekanntes mathematisches Optimierungsverfahren zur Verteilung in HISinOne umgesetzt. Dabei werden verschiedene Kriterien (Betreuungsverpflichtete/Bevorzugte, Abweichung von Regelstudienzeit, Curricula‐Zugehörigkeit, eingegebene Prioritäten, …) berücksichtigt und optimal verteilt. Damit einhergehend wurden angepasste Belegverfahren entwickelt. Dieser Ansatz ist seit 2018 in Fulda im Einsatz. Wir möchten Details zu dem Verfahren und unsere Erfahrungen in diesem Vortrag mit Ihnen teilen.

    Montag, 15:45 - 16:45 Uhr

  • (52) Einführung von HISinOne-EXA am Sprachenzentrum der Europa-Universität Viadrina

    Am Beispiel unseres Einführungsprojektes von EXA zeigen wir, wie mit den Bordmitteln von EXA die komplexen Besonderheiten der universitären Sprachausbildung abgebildet werden konnten. Kerngegenstand des Vortrags ist die Genese der Sprachausbildungs-PO, wobei u.a. die Themen Datenübernahme, Sprachniveaus, Bewertungsarten, Voraussetzungsregeln, Teilnoten und Sprachzertifikate behandelt werden.

    Mittwoch, 09:00 - 10:00 Uhr

HISinOne-APP/-STU

  • (26) Vom Studienwunsch bis zur gültigen Bewerbung: HISinOne-APP im Überblick (I)

    Wir zeigen Ihnen in 60 spannenden Minuten den Weg vom Studienwunsch bis zur gültigen Bewerbung. Themen der Veranstaltungen sind beispielsweise die HISinOne-APP-Funktionen „Bewerbungsportal, Selbstregistrierung, Studiengangswahl, Datenerhebung, Antragsabgabe und die Sachbearbeitung.“

    Montag, 15:45 - 16:45 Uhr
    Dienstag, 14:30 - 15:30 Uhr

  • (27) Von der gültigen Bewerbung bis zur Immatrikulation: HISinOne-APP im Überblick (II)

    Im zweiten Teil der Überblicksveranstaltung zeigen wir Ihnen den Weg von der gültigen Bewerbung bis zur (vorläufigen) Immatrikulation. Wir erläutern Ihnen HISinOne-APP Themen wie Studienplatzvergabe, Definition von Quoten, Abbildung von Auswahlordnungen, Hauptverfahren, Immatrikulationsantrag und vieles mehr.

    Montag, 17:15 - 18:15 Uhr
    Dienstag, 15:45 - 16:45 Uhr

  • (29) HISinOne-STU im Überblick

    Sie setzen SOS-GX ein und möchten wissen, was danach kommt? Kann HISinOne-STU das, was sie benötigen? Wie sehen die Masken aus? Welche Funktionalitäten gibt es, die es in SOS-GX noch nicht gab? Was ist für die nächste Zeit geplant? Wenn dies Ihre Fragen sind, dann kommen Sie zu uns. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Funktionalitäten von HISinOne-STU, verschaffen Ihnen einen ersten Eindruck zum Look and Feel und geben Ausblick auf die geplante Weiterentwicklung.

    Dienstag, 10:30 - 11:30 Uhr
    Mittwoch, 10:30 - 11:30 Uhr

HISinOne-BI

  • (45) HISinOne-BI: Fragen aus der Praxis

    Erleben Sie die HISinOne-BI an Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie mit welcher Flexibilität und Dynamik verschiedene BI-Tools genutzt werden können, um Fragestellungen aus dem Campus-Management zu beantworten.

    Montag, 17:15 - 18:15 Uhr
    Dienstag, 10:30 - 11:30 Uhr

  • (46) BI-Outfit im Wandel & BI-Usability im Wachsen

    Die Oberflächen der HISinOne-BI werden sich weiter an die von HISinOne angleichen. Die Veranstaltung gibt Ihnen dazu Ein- und Ausblicke in und auf die aktuellen Veränderungen des HISinOne-BI-Erscheinungsbildes sowie auf ausgewählte funktionale HISinOneBI-Neuerungen.

    Dienstag, 14:30 - 15:30 Uhr
    Mittwoch, 10:30 - 11:30 Uhr

  • (47) Vom ECTS-Monitoring zum akademischen Controlling – Erfahrungen der THGA Bochum

    Die THGA Bochum hatte 2017 zunächst im Rahmen der HISinOne-APP-, STU- und EXA-Einführung die HISinOne-BI für die amtliche Statistik eingeführt. Während der Einführung wurde der Fokus auf „akademisches Controlling“ inklusive einer Auftragsentwicklung und Unterstützung für die neu einzuführende ECTS-Landesstatistik gelegt. Aus diesem Erfahrungsschatz soll berichtet werden.

    Dienstag, 10:30 - 11:30 Uhr
    Dienstag, 12:00 - 13:00 Uhr

HISinOne-PSV/-SYS

  • (33) Digitalisierung: Integration von Dokumentenmanagement in fachliche Prozesse

    Im Rahmen der Digitalisierung von Hochschulprozessen spielt das Management von elektronischen Dokumenten eine wichtige Rolle. In diesem Vortrag präsentieren wir Ihnen anhand von Konfigurationsbeispielen, wie man Dokumentenmanagement und Dokumenten-Management-Systeme (DMS) über den Studierendenlebenszyklus in die fachlichen Prozesse von HISinOne integrieren kann. Diese Veranstaltung ist als Ergänzung zur Veranstaltung 34 zu verstehen.

    Montag, 17:15 - 18:15 Uhr
    Dienstag, 10:30 - 11:30 Uhr

  • (34) Digitalisierung: Produktübergreifendes Dokumentenmanagement in HISinOne und Hochschul-ERP

    Im Rahmen der Digitalisierung von Hochschulprozessen spielt das Management von elektronischen Dokumenten eine wichtige Rolle. In diesem Vortrag wird präsentiert, wie das Dokumentenmanagement produktübergreifend funktionieren kann. Dafür wird HISinOne und das Hochschul-ERP mit dem Schwerpunkt SVA an ein gemeinsames Dokumenten-Management-System (DMS) angebunden. Ein ganzheitlich abgebildeter Aktenplan führt so zu einem gewinnbringenden und integrierten Betrieb. Diese Veranstaltung ist als Ergänzung zur Veranstaltung 33 zu verstehen.

    Dienstag, 15:45 - 16:45 Uhr
    Dienstag, 17:15 - 18:15 Uhr

  • (35) Das Adresskonzept in HISinOne

    Zu den zentralen Aufgaben eines Campus-Management-Systems gehört ein effizientes Adressen- und Kontakte-Management. Dieses muss den Bedürfnissen der verschiedenen Nutzergruppen nach einfacher, sicherer und transparenter Erfassung, Verwaltung und Nutzung von Kontaktdaten entgegenkommen.

    Gleichzeitig sollen jedoch auch die gesetzlichen und organisatorischen Anforderungen an Datenschutz und Datensparsamkeit unterstützt werden. Das neue Adresskonzept von HISinOne wurde mit diesen Zielsetzungen entwickelt. Der Vortrag stellt das Konzept, die Möglichkeiten und die praktische Nutzung der Adressverwaltung von HISinOne vor.

    Montag, 17:15 - 18:15 Uhr
    Mittwoch, 10:30 - 11:30 Uhr

  • (36) HISinOne-ILIAS-Schnittstelle: Erfahrungen der Uni Freiburg im praktischen Betrieb

    Auftragsfinanziert mit Mitteln aus Baden-Württemberg wurde HISinOne mit erweiterten Funktionen und einer Standard-Schnittstelle zur Anbindung von E-Learning-Systemen ergänzt. Kernfunktionalitäten der Schnittstelle sind die automatische Erstellung von Kursräumen, die automatische Zuordnung von Kursadministratoren und die automatische Übertragung der zugelassenen Teilnehmer*innen aus HISinOne. Mittlerweile liegen an mehreren Hochschulen aus verschiedenen Bundesländern erste Erfahrungen aus dem praktischen Betrieb mit HISinOne-ILIAS vor. Im Vortrag werden die Konzepte und Funktionalitäten der Schnittstelle vorgestellt. Es wird über die bisherigen Erfahrungen berichtet und offene Punkte werden benannt.

    Montag, 17:15 - 18:15 Uhr
    Dienstag, 15:45 - 16:45 Uhr

  • (37) Neuerungen aus dem Auftragsmanagement und von der ServiceCall-Front

    Die Entwicklung macht auch vor dem Reporting keinen Halt. In dieser Veranstaltung werden die Neuerungen und Anpassungen aus dem Auftragsmanagement, dem Berichtscenter sowie der ServiceCalls aus dem EXA-Bereich präsentiert. Hierzu gehört u.a. das Anlegen von eigenen Bescheidkennzeichen, das Versenden von Portalnachrichten und E-Mails samt Deeplinks zum Download von Dokumenten, die Speicherung des Ausstellungsdatums von Abschlussdokumenten oder aber auch die gruppierte Ausgabe von anerkannten Leistungen auf Bescheiden.

    Montag, 15:45 - 16:45 Uhr
    Mittwoch, 09:00 - 10:00 Uhr

  • (38) Reporting für Einsteiger*innen

    Diese Veranstaltung richtet sich an alle, die noch keine oder nur grundlegende Kenntnisse im Reporting haben, aber einen Einblick in das Themenfeld bekommen möchten. In der Veranstaltung wird ein Auftrag erstellt und auf die Auftragskonfiguration eingegangen. Zudem wird das Berichtscenter vorgestellt, welches Aufträge mit den Dialogen von HISinOne verknüpft. Letztlich wird eine Vorlage für den Auftrag angelegt, um einen Bescheid zu generieren und zu definieren, wie dieser Bescheid aussehen soll. Zum Ende der Veranstaltung soll ein neuer und dynamisch aus den Studierendendaten generierter Bescheid aus dem EXA-Bereich vorliegen.

    Dienstag, 10:30 - 11:30 Uhr
    Dienstag, 12:00 - 13:00 Uhr

  • (39) Die HIS-Supportsäule

    In dieser Veranstaltung stellen wir das Konzept und die Inbetriebnahme der HIS-Supportsäule vor, deren Verwendung die Bearbeitungszeit von komplexen Hochschulanfragen im Support verkürzen wird. Zusätzlich werden die technischen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen bekannt gegeben.

    Dienstag, 12:00 - 13:00 Uhr
    Dienstag, 17:15 - 18:15 Uhr

  • (40) Digitalisierung: Onlinezugangsgesetz (OZG) aus Sicht der HIS-Software

    Das Onlinezugangsgesetz (OZG) vernetzt aus Bürgersicht die Kompetenzen von Bund, Länder und Kommunen miteinander. Der IT-Planungsrat hat dafür in seinem OZG-Umsetzungskatalog 575 teilweise verzahnte Verwaltungsleistungen in über 40 verschiedenen Lebenslagen und 14 Themenfeldern gruppiert. Insbesondere das Themenfeld Bildung mit der Lebenslage Studium hat direkten Einfluss auf die Verwaltungsprozesse der Hochschulen und somit auch auf die an den Hochschulen eingesetzte Software.

    In diesem Vortrag sollen die Auswirkungen des Gesetzes aus Sicht der HIS eG betrachtet werden, auch in Hinblick auf weitere Gesetzgebungen (z.B. E-Government) und Verordnungen (z.B. BITV). Schwerpunkt wird dabei die von der OZG-Arbeitsgruppe beschriebenen Szenarien und der damit verbundene Datenaustausch sein.

    Dienstag, 12:00 - 13:00 Uhr
    Mittwoch, 09:00 - 10:00 Uhr

  • (41) Modernisierung des TAN-Verfahrens in HISinOne an der Uni Marburg

    In HISinOne werden bisher iTAN-Listen als zweiter Faktor zur Absicherung von Fachfunktionen verwendet.

    Die Verwaltung dieser iTAN-Listen gestaltet sich teilweise schwierig, insbesondere bei dezentralen Ansätzen zur Ausgabe der Listen. Zur Modernisierung des Verfahrens soll ein Server zur Zwei-Faktor-Authentisierung eingesetzt werden. Gemeinsam mit der Philipps-Universität Marburg stellen wir Technik und Konfiguration eines solchen Verfahrens vor. Dabei gehen wir auch auf die organisatorischen Abläufe ein und schildern deren Auswirkungen.

    Dienstag, 10:30 - 11:30 Uhr
    Mittwoch, 10:30 - 11:30 Uhr

  • (42) Webservice-Orchestrierung in HISinOne

    Mit der Webservice-Orchestrierung wurden in HISinOne neue Möglichkeiten geschaffen, eigene Schnittstellen zu designen und damit hochschul- oder projektspezifische Anforderungen zu unterstützen.

    So können z.B. durch Orchestrierung Schnittstellen so vereinfacht werden, dass Entwicklern oder Nutzern eines Webservice-Clients gezielt die fachlichen Daten und Formate angeboten werden, die im Rahmen einer Schnittstellen-Anbindung unterstützt werden sollen oder können. Wir zeigen, wie Webservice-Orchestrierung erfolgreich genutzt werden kann und geben einen Einblick in die technischen Hintergründe.

    Montag, 15:45 - 16:45 Uhr
    Dienstag, 17:15 - 18:15 Uhr

  • (43) Workshop: Das neue HISinOne-Portal

    Aktuell entsteht ein Konzept zur Überarbeitung des Portalrahmens. Erarbeiten und diskutieren Sie mit uns, welche Möglichkeiten ein neues HISinOne-Portal bieten sollte. Uns interessiert, welche Funktionalitäten gefallen Ihnen im aktuellen Portal, welche fehlen oder sind Ihrer Meinung nach überflüssig.

    Montag, 15:45 - 16:45 Uhr
    Dienstag, 15:45 - 16:45 Uhr

  • (44) Die Suche geht weiter

    Die generische Suche ist ein zentraler Bestandteil von HISinOne und bildet bei vielen Arbeitsabläufen den Einstiegspunkt. Diese Veranstaltung gibt einen tieferen Einblick über die Suchfunktion in HISinOne. Außerdem erhalten die Anwender*innen Hinweise zur optimalen Bedienung und einen Einblick in fortschrittliche Suchtechniken.

    Dienstag, 14:30 - 15:30 Uhr
    Mittwoch, 10:30 - 11:30 Uhr

Projektmanagement

Projektmanagement

  • (16) Die HISinOne-Einführung als Prozessentwicklungsprojekt begreifen

    Die Einführung eines neuen Campus-Management-Systems geht in vielen Fällen mit der Veränderung von Abläufen und Tätigkeiten einher. Bestehende, über viele Jahre eingespielte Prozesse werden durch neue, bislang unbekannte Vorgehensweisen ersetzt. Dieser Veränderungsprozess bringt einerseits die Chance mit sich, Abläufe effizienter und transparenter zu gestalten, andererseits sind damit aber auch Herausforderungen verknüpft: Geschäftsprozesse werden aufgelöst und Zuständigkeiten verändert. Diese Veränderungsprozesse sind für die beteiligten Mitarbeiter*innen und die Hochschulen mit Unsicherheiten und Risiken verbunden. Wir werden Ihnen in unserem Vortrag Chancen und Risiken zusammen mit bekannten Erfolgsfaktoren und Vorgehensweisen in der Theorie und Praxis vorstellen und möchten diese mit Ihnen diskutieren.

    Dienstag, 15:45 - 16:45 Uhr
    Mittwoch, 09:00 - 10:00 Uhr

  • (17)  HISinOneEXA-Einführungsprojekt - Übersetzen der HIS-Teilschritte in einen Hochschulprojektplan

    Die HISinOne-Einführung geht mit Teilschritten einher. Diese werden anhand eines Projektplans vorgestellt, welcher alle relevanten Tätigkeiten, die zur erfolgreichen Einführung von HISinOne notwendig sind, enthält. Alle notwendigen Kapazitäten werden im Projektverlauf dargestellt.

    Basierend auf der Erfahrung der HIS und unter Berücksichtigung der ermittelten Aufwände stellen wir Ihnen Vorschläge für eine Termin- und Ablaufplanung unter Berücksichtigung der notwenigen Ressourcen vor.

    Dienstag, 14:30 - 15:30 Uhr
    Dienstag, 17:15 - 18:15 Uhr

  • (21)  Studiengangsweise Umstellung der Prüfungsverwaltung auf HISinOne an der Uni Freiburg

    Die Universität Freiburg hat 2011 mit der Umstellung der Prüfungsverwaltung auf HISinOne begonnen und eine sukzessive Umstellung pro Fachbereiche/Studiengang gewählt. Es wurde in der Regel mit der Kohorte im 1. Fachsemester begonnen und daher war keine Leistungsübernahme erforderlich. Studierenden in höheren Fachsemestern werden in den Altsystemen LSF/POS auslaufend verwaltet. Sie hören von den Vorzügen, Anforderungen und Erfahrungen aus dieser Vorgehensweise. Die Umstellung wird planmäßig Ende 2020 vollzogen sein.

    Dienstag, 17:15 - 18:15 Uhr

  • (22) 17 Monate mit WueStudy - Big Bang an der JMU Würzburg

    In einer Retrospektive auf die Einführung von HISinOne an der JMU Würzburg werfen wir einen Blick auf den Projektablauf im Großen. Was war gut, was haben wir gelernt und wie kamen wir zu der Entscheidung, HISinOne mit einem Big-Bang produktiv zu setzen? Interessant ist dabei auch die Fragestellung, wie die Hochschulangehörigen durch Kommunikation und Schulungen auf die Umstellung vorbereitet wurden und wie wir tatsächlich die Umstellung durchgeführt haben. Auch über unsere ersten Erfahrungen aus dem Regelbetrieb möchten wir berichten.

    Montag, 17:15 - 18:15 Uhr
    Mittwoch, 09:00 - 10:00 Uhr

  • (23) Studiengang in der Mitte - HISinOne-EXA an der JMU Würzburg

    Ausgehend von einem anbieterorientierten Vorlesungsverzeichnis (LSF) und einer beschränkten Wiederverwendung von Prüfungen (POS-GX) wurde die HISinOne-Einführung im Teilprojekt EXA genutzt, um die curricularen Strukturen der Studiengänge in den Mittelpunkt zu rücken. In diesem Vortrag werfen wir unter anderem einen Blick auf die nötigen Rollen im Bereich EXA, die Nutzen und Grenzen eines studiengangorientierten Vorlesungsverzeichnisses und das Vorgehen zur Reduktion der Prüfungsdatensätze mit dem daraus resultierenden Nutzen.

    Montag, 15:45 - 16:45 Uhr

  • (24)  917 Prüfungsordnungen migrieren und qualitätssichern an der JMU Würzburg

    Einfach drauf los migrieren? – Nein danke! Bei der Masse an Daten braucht es eine IT-Strategie zur Komplettumstellung. Anhand der Beispiele Migration der Prüfungsordnungen, Erstellung und iterierte Testung der Regeln der Prüfungsordnungen sowie den Auswirkungen auf den späteren Produktivbetrieb möchten wir über unsere Erfahrungen berichten.

    Mittwoch, 10:30 - 11:30 Uhr

  • (25)  Wege nach Rom: Migration und Prüfungsordnungsabbildung an der Uni Duisburg-Essen

    Die Migration von POS nach HISinOne-EXA stellt die Hochschule vor viele Fragen. Welche Migrationsstrategie wähle ich? Wie stelle ich die Datenqualität sicher? Passen die von POS gewohnten Arbeitsabläufe auch zukünftig? Wie strukturiere ich meine Daten in EXA? Die Universität Duisburg-Essen schildert in diesem Erfahrungsbericht ihre Strategien für eine erfolgreiche Migration und beleuchtet bewährte Vorgehensweisen zur Datenstrukturierung und Prüfungsordnungsabbildung in HISinOne-EXA. Hierbei wird auch auf Aspekte der Infrastruktur, der Systemkonfiguration und der Suche eingegangen.

    Mittwoch, 09:00 - 10:00 Uhr

  • (48) Der Weg zum Produktivbetrieb - Erfahrungen aus der HISinOne-Einführung an der Uni Konstanz

    Die Universität Konstanz hat seit dem 9. Dezember 2019 nun alle Produktbereiche produktiv genommen. Unsere Konzeption war es prozessorientiert vorzugehen und die Produktbereiche sukzessive live zu nehmen. Begonnenhaben wir mit dem DoSV-Connector 2014, 2015 dann APP und STU live genommen, 2017 dann EXA-LV sowie ALU und 2019 schließlich EXA-PM. Unser Vorgehen, was wir auf dem Weg gelernt haben und wie wir weiter planen, möchten wir gerne mit anderen Universitäten teilen und freuen uns auf Rückfragen und Anregungen der anderen Universitäten und Hochschulen.

    Montag, 17:15 - 18:15 Uhr
    Dienstag, 14:30 - 15:30 Uhr

  • (50) Auswirkungen der Einführung eines CMS auf personellen Ressorucen in der Prüfungsverwaltung

    Vor zwei Jahren stellte der bundesweite Arbeitskreis Prüfungsverwaltung gemeinsam mit dem HIS-Institut für Hochschulentwicklung e.V. (HIS-HE) auf der Nutzertagung Ergebnisse einer Befragung zu Personalausstattung- und -bedarf in Prüfungsverwaltungen an deutschen Hochschulen vor. Anknüpfend an diese Ergebnisse möchten wir in einem gemeinsamen Workshop erörtern, welche Auswirkungen die Einführung eines neuen Campusmanagement-Systems konkret auf den Alltag der Prüfungsverwaltung hat. Es wird erläutert, welche Erfahrungen es hinsichtlich sich verändernder Arbeitsaufwände, Personalbedarfe oder Anforderungen gibt.

    Dienstag, 17:15 - 18:15 Uhr

Sonstiges

  • (30) HISinOne-DOC im Überblick

    Die Unterstützung bei der Erfassung und Verwaltung von Daten für die amtliche Promovierendenstatistik steht im Fokus des HISinOne-Doktorandenmanagements. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Funktionen des HISinOne-Doktorandenmanagements von der Antragstellung bis hin zum Abschluss der Promotion und der Integration in die übrigen Komponenten von HISinOne. Darüber hinaus zeigen wir einen Ausblick auf die zukünftig geplante weitere Ausgestaltung.

    Dienstag, 12:00 - 13:00 Uhr
    Mittwoch, 09:00 - 10:00 Uhr

  • (31) HISinOne-RES im Überblick

    Das neue HISinOne-Forschungsmanagement (HISinOne-RES) unterstützt die Verwaltung aller Inhalte des Kerndatensatz Forschung. Darauf aufbauend hat die weitere Entwicklung das Ziel, den Hochschulen ein umfangreiches und leistungsfähiges Forschungsmanagementsystem zur Unterstützung der forschungsbezogenen Verwaltungsprozesse zur Verfügung zu stellen. Gezeigt werden ein Überblick über die vorhandenen Features sowie ein Ausblick über die weitere geplante Entwicklung.

    Dienstag, 15:45 - 16:45 Uhr
    Dienstag, 17:15 - 18:15 Uhr

  • (32) HISinOne-RES und -EXA: Deputate, Tagungen, Personendetailseiten

    Einige Prozesse, die zukünftig durch das neue HISinOne-Forschungsmanagement (HISinOne-RES) unterstützt werden, haben Überschneidungen zu Funktionen aus HISinOne-EXA. Am Beispiel von Deputaten, Tagungen und Personendetailseiten wird gezeigt, wie die Unterstützung der Prozesse über beide Produktbereiche hinweg geplant ist.

    Dienstag, 12:00 - 13:00 Uhr
    Dienstag, 14:30 - 15:30 Uhr

  • (51) Informationspflichten aus dem Datenschutz beim Einsatz von HISinOne

    Der Beitrag widmet sich der Umsetzung der rechtlichen Anforderungen an einen datenschutzkonformen und sicheren Betrieb von HISinOne. Neben der Darstellung der Anforderungen werden Hinweise zur praktischen Umsetzung gegeben. Hierbei wird insbesondere auch auf aktuelle Entwicklungen und Lösungsansätze aus dem Hochschulumfeld eingegangen. Der Beitrag soll neben Wissensvermittlung vor allem dem Austausch in Bezug auf Lösungsansätze dienen.

    Montag, 15:45 - 16:45 Uhr

  • (53) Nuta-Erstsemester

    Sie nehmen zum ersten Mal an einer Nutzertagung teil, gewöhnen sich gerade an die Arbeit mit der HIS-Software und haben sich schon immer mal gefragt, was es mit der "Genossenschaft der Hochschulen" auf sich hat? Dann sind Sie auf unserem "Erstsemesterabend" genau richtig. Hier lernen Sie andere Einsteiger*innen kennen und erfahren, was Sie auf der Tagung erwartet. In lockerer Atmosphäre starten wir gemeinsam in den ersten Nuta-Abend. Selbstverständlich dürfen auch "ältere Semester" an der Veranstaltung teilnehmen.

    Montag, 19:45 - 20:30 Uhr


Die Anmeldung läuft: Die Tagungen bieten eine hervorragende Möglichkeit, sich intensiv und konstruktiv mit HIS-Anwenderinnen und -Anwendern sowie den HIS-Expertinnen und - Experten auszutauschen. In zahlreichen Workshops und Vorträgen lernen Sie darüber hinaus die verschiedenen Anwendungsgebiete der HIS-Produkte kennen und vertiefen Ihre bisherigen Kenntnisse.