Informationen zum Programm

Um Ihre Tagungsplanung zu vereinfachen,  finden Sie hier einen Überblick über die geplanten Vorträge und Workshops der kommenden Nutzertagung.

Thematische Programmübersicht HIS-Nutzertagung Prüfungs- und Veranstaltungsmanagement

Keynotes

  • Die menschliche Firewall und ihre Lücken - Die Maschen der Hacker im Bereich Cybercrime

    Die Anzahl der Computer in unserem Leben nimmt ständig zu: PCs, Smartphones, Tablets und „smarte“ Geräte wie Fernseher, Musikanlagen, Thermostate und Kühlschränke, die immer mehr Daten über uns und unsere Vorlieben sammeln. Viele denken „Ich habe doch nichts zu verbergen“. Doch das ist ein Irrtum. Es ist erstaunlich, was man selbst aus den harmlosesten Daten machen kann. Und wer weiß schon, welche Informationen über uns in 20 oder 30 Jahren plötzlich gefährlich sein können?

    Welches Wissen speichern kostenlose Online-Dienste wie Google, Microsoft und Facebook über uns? Welche heimlichen Datensammler gibt es sonst noch? Wie schützen wir uns gegen diese und andere Gefahren im Internet? Wie schauen die aktuellen Maschen der Hacker aus? Was ist Ransomware und was mache ich, wenn meine Festplatte verschlüsselt wurde und ich erpresst werde? Nicht das Internet ist gefährlich, sondern die Menschen, die es nutzen.

    Die größte Schwachstelle ist der Mensch. Erfahren Sie auf unterhaltsame Weise, dass wir den Computern trotzdem überlegen sind: denn wir können über uns selbst lachen.

    Montag, 15:30 - 16:30 Uhr

  •  Security by Design - Warum ein Paradigmenwechsel dringend nötig ist

    Wir lesen täglich von Datenschätzen, die plötzlich auftauchen, Trojanern die Krankenhäuser und Betriebe lahmlegen und Softwareprojekten die katastrophal scheitern. Dabei haben wir uns an die permanenten Warnungen und Updates unserer Virenscanner gewöhnt und geben bei einem Virenbefall den Opfern die Schuld.

    Dieser Vortrag handelt davon, dass wir mit einem "Weiter so!" in IT-Projekten und der Entwicklung mit großer Sicherheit an die Wand fahren und warum es wichtig ist, bereits in der Budgetplanung die Themen Sicherheit und Datenschutz mit zu berücksichtigen und auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei ins Boot zu holen.

    Dienstag, 08:30 - 09:30 Uhr

HISinOne-EXA

  • (3) Sachbearbeitung mit HISinOne-EXA

    HISinOne-EXA bietet den Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern im Prüfungsamt eine Vielzahl an Funktionen, die teilweise noch aus POS-GX bekannt sind. Durch die Kombination des Prüfungs- und Veranstaltungsmanagements in HISinOne-EXA, stehen auch Funktionen zur Verfügung, die sich nicht ausschließlich auf Prüfungen und Studienleistungen beziehen. Im Rahmen dieser Veranstaltung wollen wir einen Einblick in die wichtigsten Funktionen und deren Anwendung geben, die für die Arbeit im Prüfungsamt relevant sind. Im Mittelpunkt steht die Anerkennung von Leistungen, da hier durch die Änderungen des Hochschulstatistikgesetzes zusätzliche Informationen erfasst werden müssen.
  • (4) HISinOne-EXA für Lehrende und Prüfende

    HISinOne bietet die Möglichkeit zur dezentralen Durchführung notwendiger Aufgaben und Aktivitäten, beispielsweise Noteneingabe oder Lehrorganisation. In einer Live-Demonstration stellen wir Ihnen die Funktionalität der Software aus der Perspektive von Lehrenden und Prüfenden vor.
  • (5) Organisation meines Studiums - HISinOne-EXA aus Sicht der Studierenden

    Lernen Sie die studentischen Funktionen im Bereich des Prüfungs- und Lehrveranstaltungsmanagements im Rahmen eines typischen Semesterablaufs kennen. Es werden Themen wie Informationsmöglichkeiten, Belegen von Veranstaltungen und Anmelden von Prüfungen, Einsicht von Prüfungsergebnissen sowie die semesterübergreifende Planung von Studieninhalten behandelt.
  • (6) Zeiträume in HISinOne-EXA und deren Organisation

    Sehr viele Funktionen von HISinOne-EXA sind zeitabhängig, andere wiederum benötigen den Bezug zu einem bestimmten Semester. Hierzu müssen in HISinOne sowohl temporale als auch funktionale Zeiträume angelegt und gepflegt werden. In dieser Veranstaltung erhalten Sie Informationen zur Abgrenzung von funktionalen und temporalen Zeiträumen sowie einen Überblick über die Möglichkeiten zur Organisation der Zeiträume in HISinOne.
  • (7) Veranstaltungs- und Prüfungsplanung

    In dieser Veranstaltung erfahren Sie, wie HISinOne Sie bei der Organisation eines neuen Semesters unterstützt. Komplett organisierte Veranstaltungen und Prüfungen aus vorherigen Semestern können übernommen und angepasst werden. Sie erhalten Einblick in die Planung von Terminen, Räumen, Dozierenden und Prüfenden. Zudem wird die Erstellung von Prüfungen erläutert, die auf mehrere Zeitslots oder Räume verteilt sind. Wir zeigen Ihnen darüber hinaus, wie Planungskonflikte mit HISinOne identifiziert und gelöst werden können.
  • (8)  Raummanagement in HISinOne

    In dieser Veranstaltung erfahren Sie, wie in HISinOne Räume verwaltet werden und wie Sie diese im Rahmen der Veranstaltungs- und Prüfungsplanung nutzen können. Erhalten Sie einen Einblick in die Konfigurationsmöglichkeiten von Räumen und der Raumverwaltung mit einer Live-Demonstration.
  • (9) Konzepte zur Bottom-Up-Planung von Lehrveranstaltungen

    Bottom-Up-Planung bezeichnet den Planungsprozess, bei dem zuerst die Veranstaltung anlegt wird und erst im Anschluss die Zuordnung zum Curriculum erfolgt. Im Rahmen der Bottom-Up-Planung gibt es dabei verschiedene Möglichkeiten zur Abbildung des Curriculums. In dieser Veranstaltung werden die verschiedene Ansätze und Prozesse sowie deren Auswirkungen vorgestellt.
  • (10) (Weiter-)Entwicklung eines Curriculums - Prozess und Technik

    HISinOne bietet technische Unterstützung bei der Entwicklung von Studiengängen (Neueinrichtung eines Studiengangs) und der Weiterentwicklung von Studiengängen und Curricula. Auf Basis des Referenzprozessmodells für das Studiengangsmanagement sollen diese Möglichkeiten gezeigt und diskutiert werden. Behandelt werden beispielsweise die Erstellung von Studiengangsdokumenten, Im- und Exportfunktionen für Module und die Modulversionierung.

  • (11) Handlungsempfehlung für den Prozess der PO-Abbildung

    Basierend auf den aktuellen technischen Gegebenheiten erhalten Sie Handlungsempfehlungen für den Prozess der PO-Abbildung: Welche Daten werden wo erfasst, getestet und wohin müssen sie noch transportiert werden. Darauf aufbauend präsentieren wir die Ergebnisse eines Workshops, wie sich dieser Prozess noch besser durch neue Funktionen unterstützen lässt.

  • (12) Einsatzmöglichkeiten und Konfiguration von Portal- und E-Mail-Benachrichtigungen im Veranstaltungs- und Prüfungsmanagement

    HISinOne bietet die Möglichkeit, die Anwendenden über Änderungen umfassend zu informieren. Einerseits stehen dazu Portalmeldungen zur Verfügung, andererseits lassen sich die Informationen per E-Mail oder als Push-Benachrichtigung versenden. Wir zeigen Ihnen in einer Live-Demonstration die Einsatz- und Konfigurationsmöglichkeiten von Portal- und E-Mail-Benachrichtigungen im Veranstaltungs- und Prüfungsmanagement.

  • (13) Überblick und Möglichkeiten der impliziten Prüfungsanmeldung und der Pflichtanmeldung

    In dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über die Pflichtanmeldung und implizite Prüfungsanmeldung. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, welche Möglichkeiten bietet die Konfiguration? Sie erwartet eine Live-Demonstration der Anwendungsmöglichkeiten der Pflichtanmeldung und der impliziten Prüfungsanmeldung.

  • (14) Aktuelle Entwicklungen im Anrechnungsverfahren von Leistungen

    Durch das Zukunftsgesetz NRW entfällt die Anerkennung von Leistungen bei Hochschulwechslern von Amts wegen. Welche Auswirkungen hat das auf HISinOne-EXA hinsichtlich einer studiengangspezifischen Versuchszählung?

  • (15)  Migration von Prüfungsordnungs- und Leistungsdaten aus POS-GX

    Es wird ein Überblick über den aktuellen Stand der Migration von Prüfungsordnungen und Leistungsdaten etc. nach HISinOne gegeben. Zusätzlich zeigt ein Erfahrungsbericht der Universität Duisburg-Essen die Möglichkeiten der Migration auf.

  • (16) Praktikumsmanagement

    In dieser Veranstaltung bieten wir Ihnen einen Überblick über das Praktikumsmanagement in HISinOne. Folgende Aspekte sollen dabei betrachtet werden:
    Praktikumsanbieter und –stellen verwalten, Praktika über den Studienplaner anmelden, Praktikumsleistungen migrieren und verwalten.

Operatives Reporting

  • (17) Neuigkeiten aus dem Reporting-Center

    Das neue Reporting-Center dient dem nutzerzentrierten Management von Reporting-Aufträgen und wird in mehreren Stufen ausgebaut. In diesem Vortrag werden die Neuerungen der Version 2018.06 vorgestellt und ein Ausblick auf die nächste Version gegeben.

  • (18) Dokumente in einem Dokumenten-Management-System ablegen

    Ausgewählte Dokumente in einem Dokumenten-Management-System (DMS) abzulegen bietet viele Vorteile. In dieser Veranstaltung werden die Möglichkeiten zur Dokumentenablage mit HISinOne präsentiert. Dokumentenkategorien und Dokumentenspeicherortkategorien werden vorgestellt und die Webservice-Schnittstelle beleuchtet. Zudem wird ein Beispielsystem angebunden und auf die voraussichtlichen Weiterentwicklungen der Version 2018.06 eingegangen.
  • (19)  Reporting in HISinOne-EXA

    Dieser Erfahrungsbericht verschafft Ihnen Einblick in die praktischen Erfahrungen der Universität Duisburg-Essen bei der Zeugniserstellung.

HISinOne-PSV, HISinOne-SYS, Portal

  • (20) Integration und Anbindung von SVA und HISinOne

    Am Beispiel von für HISinOne-EXA relevanten Daten wird symbolisch dargestellt, wie eine bidirektionale Anbindung auf Datenebene zwischen SVA und HISinOne realisiert werden kann. Thematisch stehen Sachbearbeiter/-innen und Dozent/-innen sowie studentische Aushilfen im Fokus. Zudem werden die für den Arbeitsalltag nützlichen QISSVA-Masken in das HISinOne-Portal integriert, sodass eine Vielzahl von Arbeitsabläufen, wie Urlaubsanträge, Arbeitszeitbuchungen, etc. ohne Systemwechsel möglich werden.

  • (21)  Rollen/Rechte/Organisationseinheiten in HISinOne-EXA

    Der Rechteumfang aller Rollen für den Bereich HISinOne-EXA wird über die Organisationseinheiten gesteuert. In dieser Veranstaltung wird gezeigt, welche Varianten für eine Abbildung von Organisationseinheiten grundsätzlich möglich sind und welche Auswirkungen sie auf die gelebten Prozesse in HISinOne-EXA haben. Der Fokus liegt dabei auf der Detailtiefe der Organisationsstrukur.

  • (22)  Webservices in HISinOne-EXA

    Die Anbindung von E-Learning-Systemen und Tools zur Veranstaltungsplanung sind häufige Anwendungsfälle bei der Einführung von HISinOne-EXA. Wir stellen an praktischen Beispielen die Webservices vor, die seit dem Release 2017.12 für diese Bereiche implementiert wurden. Zusätzlich erhalten Sie Einblick in die fachlichen Prozesse.

  • (23)  Performance von HISinOne: Analyse und Optimierung

    Beim Einsatz von HISinOne an Ihrer Hochschule sollten Sie die Performance stets im Auge behalten. Wir stellen Analysemöglichkeiten für Performance-Engpässe vor und erläutern, wie Sie die Performance optimieren können. Gleichzeitig bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich zum Thema mit Kolleginnen und Kollegen anderer Hochschulen auszutauschen.

  • (24)  Barrierefreiheit in HISinOne

    Im Rahmen des HISinOne Releases 2017.06 hat ein unabhängiges und akkreditiertes Unternehmen eine Accessibility-Prüfung hinsichtlich der Barrierefreiheit von HISinOne durchgeführt. Geprüft wurde eine Auswahl an Oberflächenkomponenten und Dokumenten. Um die Zugänglichkeit zu den Inhalten der Anwendung für Personen mit physischen oder motorischen Einschränkungen zu überprüfen, wurden die von diesen Benutzergruppen verwendeten assistiven Technologien und Werkzeuge angewendet.
    Anschließend erfolgte eine Prüfung auf Konformität mit aktuell anerkannten Normen sowie geltenden gesetzlichen Richtlinien. Das Expertenverfahren sowie die Umsetzung der Testergebnisse in HISinOne werden in dieser Veranstaltung vorgestellt.

  • (25)  Suchen und Finden in HISinOne mit der Generischen Suche 

    Die Generische Suche ist ein zentraler Bestandteil von HISinOne und bildet bei vielen Arbeitsabläufen den Einstiegspunkt. Diese Veranstaltung gibt einen Überblick über die Suchfunktion in HISinOne. Anwenderinnen und Anwender erhalten Hinweise zur optimalen Bedienung und einen Einblick in einige der vielfältigen Möglichkeiten der Generischen Suche. Zudem wird die Konfiguration aus administrativer Sicht anhand von ausgewählten Beispielen vorgestellt.

  • (26) Usability: Projekte und Prozesse

    Usability und User Experience spielen seit einigen Jahren eine zunehmende Rolle im Produktentwicklungsprozess von HISinOne. Mit dem Ziel eines User Centered Design, das die Effizienz der Nutzungskonzepte und die Zufriedenheit der Nutzerinnen und Nutzer in den Mittelpunkt stellt, wurden bereits zahlreiche Projekte und Maßnahmen in die Wege geleitet und realisiert. Diese Projekte werden im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt.

Erfahrungsaustausch

  • (19)  Reporting in HISinOne-EXA

    Dieser Erfahrungsbericht verschafft Ihnen Einblick in die praktischen Erfahrungen der Universität Duisburg-Essen bei der Zeugniserstellung. 
  • (29)  Projekt- und Prozessmanagement an der Fachhochschule Münster

    Die Fachhochschule Münster hat HISinOne-APP und HIsinOne-STU erfolgreich eingeführt und bereitet derzeit die Ablösung von POS und LSF durch HISinOne-EXA vor. Bereits 2008 hat die Fachhochschule Münster mit der Entwicklung eines zentralen Prozessmanagements begonnen. Seitdem hat sich ein starkes prozessuales Selbstverständnis als Organisation in der Hochschule entwickelt. In dieser Veranstaltung stellt die Fachhochschule Münster ihr Vorgehen im Prozessmanagement und die konsequente Umsetzung der Prozessausrichtung in ihrem HISinOne-Einführungsprojekt sowie die Unterstützung der Projektdurchführung mittels einer von der Hochschule adaptierten PRINCE2-Projektmanagementmethode vor.

  • (40) Personalausstattung und-bedarf in Prüfungsverwaltungen an deutschen Hochschulen

    Der bundesweite Arbeitskreis Prüfungsverwaltung und das HIS-Institut für Hochschulentwicklung e.V. stellen erste Ergebnisse einer Befragung zu Personalausstattung- und bedarf in Prüfungsverwaltungen an deutschen Hochschulen vor.

  • (41) Studierendencockpit und mehr – Bausteine zur Steigerung des Studienerfolgs an der Universität Mannheim

    Im Rahmen eines durch das Land Baden-Württemberg geförderten Projektes zur Verbesserung des Studienerfolgs in der Studieneingangsphase entsteht u.a. ein Baustein für das HISinOne-Portal, welcher zentrale Leistungsparameter von Studierenden aus den verschiedenen Bereichen der eingesetzten HIS-Software (QISSOS, QISPOS und HISinOne) bezieht, um sie zentral und übersichtlich darzustellen. Studierende sollen so auf einen Blick die „Key Performance Indicators“ ihres Studiums erfassen können. Wir stellen Ihnen die Ziele und Grunddaten des Projekts ErStiMA – Erfolgreich Studieren in Mannheim, den bisher erreichten Entwicklungsstand sowie die verfolgten Entwicklungsziele vor und freuen uns auf Ihr Feedback und Ihre Anregungen.

  • (42) HIS-Stammtisch

    Herzlich willkommen zum Erfahrungsaustausch in entspannter Atmosphäre.

Projekte und Prozesse

Projekte und Prozesse

  • (27) Wir möchten HISinOne-EXA einführen - Was kommt auf uns zu?

    Was kommt bei einer Einführung von HISinOne-EXA auf uns zu und was müssen wir bis zur Produktivsetzung tun? Wenn Sie diese Frage umtreibt, dann sind Sie in dieser Veranstaltung richtig: Das Prüfungs- und Veranstaltungsmanagements von HISinOne (HISinOne-EXA) bietet zahlreiche Funktionen für verschiedene zentrale und dezentrale Anwendergruppen mit unterschiedlichen Arbeitsweisen und ist daher vielfältig konfigurierbar. Je nach Situation der jeweiligen Hochschule sind verschiedene Ansätze und Strategien für die konkrete HISinOne-EXA-Einführung möglich. Durch ein strukturiertes Vorgehen in der Projektvorbereitung wird gemeinsam mit der Hochschule das geeignetste Verfahren erarbeitet. Sie erfahren, welche Teilschritte Inhalt einer EXA-Einführung sein können und welche Aspekte und Abhängigkeiten wann bedacht, geplant, konfiguriert und getestet werden sollten. Wir stellen Ihnen verschiedene Varianten für Einführungsstrategien vor und erläutern die Rahmenbedingungen, die Einfluss auf die Wahl der Strategie haben können. Zudem erfahren Sie, in welchen Schritten ein gemeinsames Vorgehen für die Einführung festlegt wird.

  • (28) Prozessmanagement in der HISinOne-Einführung

    Gut strukturierte Geschäftsprozesse sind Grundlage für die erfolgreiche Einführung eines integrierten Campus Managementsystems. Ein prozessorientiertes Vorgehen ist daher von zentraler Bedeutung für das Gelingen einer HISinOne-Einführung. Mit dem HISinOne-Referenzprozessmodell stellt HIS den Hochschulen ein umfangreiches Werkzeug zur Verfügung, das die prozessorientierte Einführung von HISinOne optimal unterstützt. In dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Einblick in die Inhalte des HISinOne-Referenzprozessmodells, das Arbeiten mit dem HISinOne-Referenzprozessmodell und dem Modellierungstool Astah sowie das Vorgehen im Prozessmanagement im Rahmen der fachlichen Planung im HISinOne-Einführungsprojekt.

  • (29)  Projekt- und Prozessmanagement an der Fachhochschule Münster

    Die Fachhochschule Münster hat HISinOne-APP und HIsinOne-STU erfolgreich eingeführt und bereitet derzeit die Ablösung von POS und LSF durch HISinOne-EXA vor. Bereits 2008 hat die Fachhochschule Münster mit der Entwicklung eines zentralen Prozessmanagements begonnen. Seitdem hat sich ein starkes prozessuales Selbstverständnis als Organisation in der Hochschule entwickelt. In dieser Veranstaltung stellt die Fachhochschule Münster ihr Vorgehen im Prozessmanagement und die konsequente Umsetzung der Prozessausrichtung in ihrem HISinOne-Einführungsprojekt sowie die Unterstützung der Projektdurchführung mittels einer von der Hochschule adaptierten PRINCE2-Projektmanagementmethode vor.

Business Intelligence

  • (35) HISinOne-BI: Management-Kennzahlen und mehr: Geht das?

    In dieser Veranstaltung erfahren Sie zunächst, welche Möglichkeiten Ihnen die HISinOne-BI eröffnet. Im zweiten Teil steht ein Erfahrungsbericht der Hochschule Flensburg im Fokus. Es wird ein Einblick in die Einführungsstrategie und die erzielten Anwendungsergebnisse gegeben.

  • (36) Schlaglicht amtliche Statistik

    Die amtliche Statistik steht im Mittelpunkt der Veranstaltung. Sie erhalten Einblick in die Erfahrungen aus der ersten Praxisphase und erhalten Hinweisezum Einsatz von Landesschlüsseln, zu den Möglichkeiten von Datenkorrekturen und zur Erstellung der Promovierendenstatistik.

  • (37) Praxislabor HISinOne-BI: Amtliche Statistik live

    Erleben Sie in dieser Veranstaltung die Erstellung der amtlichen Statistik und die Prüfungsdatenanalyse live. Unter Anleitung erstellen Sie im ersten Teil die amtliche Statistik (inkl. Datenkorrekturen) und analysieren im zweiten Teil Prüfungsdaten

HISinOne/weitere Themen

  • (30) HISinOne-APP im Überblick

    Von der Selbstregistrierung bis zum vorläufigen Studenten in 60 spannenden Minuten: Studienbewerbung, Sachbearbeitung, Vergabeverfahren, Antrag auf Immatrikulation. Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck über den Produktbereich HISinOne-APP und erhalten Sie einen Ausblick auf die geplante Weiterentwicklung!

  • (31) Überblick Studierendenmanagemant in HISinOne

    Sie setzen SOS-GX ein und möchten wissen, was danach kommt? Kann HISinOne-STU das, was sie benötigen? Wie sehen die Masken aus? Welche Funktionalitäten gibt es, die es in SOS-GX noch nicht gab? Was ist für die nächste Zeit geplant? Wenn dies Ihre Fragen sind, dann kommen Sie zu uns. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Funktionalitäten von HISinOne-STU, verschaffen Ihnen einen ersten Eindruck zum Look and Feel und geben Ausblick auf die geplante Weiterentwicklung.

  • (32) Überblick Doktorandenmanagement in HISinOne

    Das Doktorandenmanagement von HISinOne wurde zum Release 2017.06 neu gestaltet mit dem Fokus, die Erfassung und Verwaltung von Daten für die amtliche Promovierendenstatistik zu unterstützen. In der Veranstaltung erhalten Sie ein Überblick über die Funktionen des HISinOne-Doktorandenmanagements von der Antragstellung zur Aufnahme der Promotion über den Import von Daten bis hin zur Datenverwaltung und Erstellung einer Promovierendenstatistik. Darüber hinaus zeigen wir einen Ausblick auf die zukünftig geplante weiteren Ausgestaltung.

  • (33) Weiterbildungsangebote mit HISinOne

    Das Management von Weiterbildungsangeboten stellt besondere Anforderungen an ein Campus-Management-System. So kann es neben einzelnen Kursen auch Weiterbildungsprogramme oder Weiterbildungsstudiengänge geben. Erste Funktionalitäten wie beispielsweise die Veranstaltungsbelegung und -zulassung der verschiedenen Weiterbildungsangebote in Form von einzeln wählbaren Kursen oder ganzen Programmen sowie die Verwaltung der Daten der Weiterbildungsteilnehmer/-innen durch die Hochschule oder als Selbstbedienungsfunktionen sind in HISinOne umgesetzt. Diese werden anhand eines beispielhaften Ablaufes an einer Hochschule präsentiert, außerdem wird ein Ausblick auf mögliche weiterführende Entwicklungen gegeben.

  • (34) Ausblick auf das neue HISinOne-Forschungsmanagement

    Zukünftig möchte die HIS eG auch den Herausforderungen rund um das Thema Forschung innerhalb der Campus-IT gerecht werden. Die ersten Schritte zur Planung und Entwicklung eines neuen Produktbereichs auf der Basis von HISinOne sind bereits angelaufen. Zum Release 2018.12 wird das HISinOne-Forschungsmanagement (HISinOne-RES) erstmals veröffentlicht werden. In dieser ersten Ausbaustufe werden zunächst die Inhalte des "Kerndatensatz Forschung" unterstützt. Ziel der weiteren Entwicklung ist es, den Hochschulen ein umfangreiches und leistungsfähiges Forschungsmanagement zu ermöglichen.

  • (38) Änderungen beim Datenschutz für Hochschulen 2018

    Das Jahr 2018 bringt für die Hochschulen beim Datenschutz einige Änderungen mit sich. Ab dem 25. Mai 2018 gilt europaweit die Datenschutzgrundverordnung. Diese harmonisiert den Datenschutz nicht nur für die gewerbliche Wirtschaft, sondern gilt grundsätzlich auch für öffentliche Stellen in den Mitgliedstaaten. Allerdings wird den Ländern für den öffentlichen Bereich ein weiter Gestaltungsspielraum gegeben, so dass unbedingt auch ein Blick auf die Aktivitäten der Landesgesetzgeber geworfen werden muss. Der Vortrag geht auf praxisrelevante Änderungen ein und zeigt auf, an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht.

  • (39)  Nuta-Erstsemester (Montagabend 19:30 Uhr)

    Sie nehmen zum ersten Mal an einer Nutzertagung teil, gewöhnen sich gerade an die Arbeit mit HIS-Software und haben sich schon immer gefragt, was es mit der “Genossenschaft der Hochschulen“ auf sich hat? Dann sind Sie auf unserem „Erstsemesterabend“ genau richtig. Hier lernen Sie andere Einsteiger/-innen kennen und erfahren, was Sie auf der Tagung erwartet. In lockerer Atmosphäre starten wir gemeinsam in den ersten Nuta-Abend und beantworten Ihre Fragen rund um die HIS-Software und die HIS eG.

    Selbstverständlich dürfen auch „ältere Semester“ an der Veranstaltung teilnehmen. Wenn Sie bereits Fragen haben, können Sie uns diese bereits jetzt per E-Mail an customer@his.de zukommen lassen.

Montag, 28. Mai 2018

 



Programmübersicht
Montag, 28. Mai 2018

 

 

 

 

Mittwoch, 30. Mai 2018



Programmübersicht
Mittwoch, 30. Mai 2018

 

 

 

 

 

Willkommen in den HIS-Tipis

Im Anschluss an die offiziellen Tagungsveranstaltungen bieten die neuen HIS-Tipis einen perfekten Ort, um den Tag ausklingen zu lassen. Das kleine Zeltdorf auf dem Außengelände des Kongresshotels wird der abendliche Anlaufpunkt für die Tagungsgäste sein. So können die am Tag geführten Gespräche bei einem kalten Gewtränk weitergeführt, Gesellschaftspiele ausprobiert oder einfach nur der Abend genossen werden.

 

In den HIS-Tipis findet auch das Abendprogramm der Tagung stattt:

Montag, 28. Mai 2018

  • 19:30 Uhr: Nuta-Erstsemester (Veranstaltung 39)
  • 20:30 Uhr Tablequiz

Dienstag, 29. Mai 2018

  • 20:15 Uhr: HIS-Stammtisch
  • im Anschluss: Tanz im Tipi