Navigation
Weiter zum Inhalt

HISinOne 8.0 überzeugt bei Testbetrieb an der Universität Freiburg

HISinOne 8.0 beeindruckte im Praxistest an der Albert-Ludwigs-Universität alle Beteiligten.

17.10.2016

In einem Prozesskettentest wurden Anwendung und Administration des Release HISinOne 8.0 unter realen Bedingungen geprüft. Besonders überzeugten der erweiterte Funktionsumfang sowie die verbesserte Performance des Systems.


„HISinOne 8.0 beinhaltet zahlreiche Erweiterungen und wertvolle neue Funktionen. Außerdem wurde die Qualität der ausgelieferten Software noch einmal deutlich verbessert.“, berichtet Dr. Thomas Mann, Abteilungsleiter Campus-Management an der Universität Freiburg. „HISinOne 8.0 bietet für uns eine optimale Grundlage für die anstehende Produktivsetzung von HISinOne-STU.“

Zu den wichtigsten Neuerungen zählen für die Universität Freiburg die deutlich verbesserte Darstellung von Veranstaltungsinhalten, die neue Funktion Permalinks (Direktlinks, Deeplinks) zu vielen Elementen, Detailseiten zu Räumen und speichbare Suchkriterien für Raumanfragen, die verbesserte Darstellung von Veranstaltungsteilnehmer/innen und neue E-Mail-Funktionen, detaillierter einstellbare Bewerbungszeiträume für Studiengänge, sowie die Möglichkeit der Erfassung von Gültigkeitsdaten am semesterunabhängigen Element.  

Getestet wurde gemeinsam mit dem HIS-Team direkt vor Ort an der Albert-Ludwigs-Universität. So wurde beispielweise ein Fehler bei der Gebührenberechnung festgestellt, dessen Ursache erst  nach einer intensiven Recherche behoben werden konnte. Im direkten Austausch konnten weitere Unklarheiten und auftretende Probleme an die HIS-Entwicklung weitergegeben und gelöst werden.

Die Universität Freiburg ist seit vier Jahren an den HISinOne-Softwaretests unter Praxis-Bedingungen beteiligt. „Der hier geleistete Beitrag ist enorm wichtig für uns. Er ergänzt unsere sehr umfangreichen Softwaretests in Hinblick darauf, die gesamte Komplexität einer realen Hochschule nachzustellen. Dies ist unter Laborbedingungen nie ganz vollständig möglich“, erläutert Dr. Lars Hinrichs, Direktor Entwicklung bei der HIS eG. „Auch die Ideen und Anregungen aus dem Dialog mit den Anwenderinnen und Anwendern sind für unsere Entwicklungsarbeit überaus wertvoll.“

HISinOne 8.0 und GX/QIS 19.0 wurden am 4. Oktober freigegeben und können ab sofort von den Mitgliedshochschulen der HIS eG genutzt werden.


Die Albert-Ludwigs-Universität

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg erreicht in allen Hochschulrankings Spitzenplätze. Forschung und Lehre erhielten 2007, bzw. 2009 das „Exzellenz“-Siegel. Mehr als 200 Studiengänge mit einer großen Zahl möglicher Abschlüsse ziehen insgesamt über 25.000 Studierende, darunter viele internationale Student*innen und Nachwuchs-Wissenschaftler*innen, an.

Zur Homepage der Albert-Ludwigs-Universität